GEW NRW - Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft

GEW vor Ort Düsseldorf

Herzlich Willkommen!

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

wir heißen Sie herzlich Willkommen auf der
                   Homepage
der GEW Düsseldorf. Wir hoffen, dass die Informationen und Themenbereiche interessant sind und sind für Kritik und Anregungen dankbar.

Noch Fragen? Schreiben Sie uns hier eine Mail.


Für einen gerechten Welthandel: CETA & TTIP stoppen! – Jetzt wird entschieden!

Der DGB ruft zur Teilnahme an der Demonstration am 17. September 2016 in Köln auf:

CETA und TTIP, die Abkommen der EU mit Kanada und den USA, drohen Demokratie und Rechtsstaatlichkeit zu untergraben. Im Herbst geht diese Auseinandersetzung in die heiße Phase: EU und USA drücken aufs Tempo und wollen TTIP bis zum Jahresende fertig verhandeln.

CETA ist bereits fertig verhandelt. EU-Kommission und Bundesregierung wollen, dass das Abkommen beim EU-Kanada-Gipfel im Oktober offiziell unterzeichnet wird. Zuvor müssen sowohl der EU-Ministerrat als auch die Bundesregierung entscheiden, ob sie CETA stoppen. CETA dient als Blaupause für TTIP. Schon mit CETA könnten Großunternehmen über kanadische Tochtergesellschaften EU-Mitgliedsstaaten auf Schadensersatz verklagen, wenn neue Gesetze ihre Profite schmälern.

Kurz vor diesen Entscheidungen tragen wir unseren Protest gegen CETA und TTIP auf die Straße! Getragen von einem breiten Bündnis demonstrieren wir mit weit über hunderttausend Menschen am Samstag, den 17. September in sieben Städten – in Berlin, Frankfurt/Main, Hamburg, Köln, Leipzig, München und Stuttgart. Damit fordern wir auch die Landesregierungen auf, im Bundesrat CETA und TTIP nicht zuzustimmen.

Aufruf

Aktuelle Infos auch hier.

Anreise mit dem Bus:
am 17.09.2016 mit dem DGB-Jugendbus
Treffpunkt: 09.30 Uhr, (DGB-Haus, Friedrich-Ebert-Str. 34 - 38), Abfahrt: 10.00 Uhr

Eine verbindliche Anmeldung unter der Angabe der Gewerkschaftsmitgliedschaft ist bis Montag, den 05.09.2016 erforderlich. Mailanschrift für die Anmeldung: duesseldorf[at]dgb.de

Zugverbindung:
Abfahrt ab DUS HBF
Gleis 16     RE 10513    10:58 Uhr

Ankunft Köln Messe/Deutz
Gleis 8                              11:25 Uhr

Demostart Köln-Deutz: 12.00 Uhr

 

 

Nach oben

Vorstand verurteilt Morde bei Lehrer*innenstreik in Mexiko

Mitglieder des Vorstands solidarisch

Am 19.7. kamen bei Angriffen der mexikanischen Polizei auf protestierende Lehrer_innen und ihre Unterstützer_innen in Nochixtlán, im mexikanischen Bundesstaat Oaxaca, mindestens 10 Personen ums Leben, mehr als 100 wurden zum Teil schwer verletzt. Die Polizei schoss dabei scharf auf Protestierende, die eine Straßenblockade errichtet hatten. Mehrere der Toten und Verletzten wurden erschossen. Noch ist die Situation und der Hergang aber unklar.
weiterlesen
weitere Hintergrundinformation
und hier


Der Vorstand der GEW Düsseldorf solidarisiert sich mit den Streikenden vor Ort und verurteilt das Vorgehen der mexikanischen Polizei.

Das mexikanische Menschenrechtsnetzwerk Red Nacional de Organismos Civiles de Derechos Humanos “Todos los Derechos para Todas y Todos” (Red TDT) hat eine Eilaktion wegen der Angriffe in den letzten Tagen in Oaxaca gestartet, die man unterzeichnen kann:

Spanisch
Englisch
Deutsch (nur Übersetzung, unterzeichnen bitte bei der spanischen Version)

Nach oben

Zum digitalen Blättern

Aktuelle Stadtzeitung online lesen

Es ist wieder soweit: Die Stadtverbandszeitung 2/16 liegt im digital blätterbaren Format vor. Klicken Sie zum Betrachten der online-Ausgabe einfach auf das Cover.

Dort kann man auch wie gewohnt die gesamte Zeitung oder Teile davon als pdf-Datei herunterladen. Zusätzlich gibt es einige weitere praktische Funktionen wie Lupe, Lesezeichen, Suche, Druckfunktion, Vollbildmodus, aktives Inhaltsverzeichnis und aktive Links.

Wir wünschen viel Spaß beim Blättern!

[mehr]

Nach oben

Aufruf

Die Würde des Menschen ist unantastbar.

Die Allianz für Weltoffenheit, Solidarität, Demokratie und Rechtsstaat – gegen Intoleranz, Menschenfeindlichkeit und Gewalt ruft auf:

Deutschland ist ein demokratisches und weltoffenes Land, eingebettet in die Europäische Union als Werte- und Wirtschaftsgemeinschaft, den universellen Menschenrechte nverpflichtet. In Deutschland leben seit Jahrzehnten Menschen unterschiedlicher Herkunft, Kultur und Religion zusammen. Der im Grundgesetz verankerte Schutz der Menschenwürde gilt für alle Menschen, gleich ob sie seit Generationen hier leben, zugewandert oder als Flüchtlinge nach Deutschland gekommen sind.

Wer in seiner Heimat aufgrund von Krieg und Verfolgung um Leib und Leben fürchten muss, hat Anspruch auf Schutz in Europa. [...]

Lesen Sie den vollständigen Text hier.
Hier gibt es die Düsseldorf Variante.


Beamte

Neue Besoldungstabelle

Besoldungstabelle des DGB NRW gültig ab 1.9.2014

Neu: Besoldungstabelle gültig ab 1.8.2016


Nach oben

Auf die GEW-Post achten!

Beitragsquittungen und Mitgliedsausweise - wie immer im Februar

Wie in jedem Jahr erhielten alle GEW-Mitglieder im Februar eine Beitragsquittung über die 2015 gezahlten Mitgliedsbeiträge sowie den neuen Mitgliedsausweis. Beides ist an die Februarausgabe der E&W geheftet. Die Dokumente finden sich eingearbeitet in den Umschlag aus dickerem Papier.

Liebe Kolleginnen und Kollegen, bitte werft diese Zeitschrift nicht sofort weg, sondern nehmt zumindest erst die Umschlagseite ab und ordnet sie zu euren Unterlagen. Wir bitten euch auch, die dort enthaltenen Angaben zu eurer Person (Adresse, Betriebsstätte usw.) zu kontrollieren und uns Fehler oder Änderungen mitzuteilen. Eine kleine Anleitung und weitere Infos gibt es hier:

[mehr]

Nach oben

Gutachten von Prof. Dr. Ralf Brinktrine

Besoldung der Lehrkräfte in Teilen verfassungswidrig

Die GEW NRW fordert Landesregierung und Landtag auf, zeitnah gesetzgeberisch initiativ zu werden, um die in Teilen verfassungswidrige Besoldung der Lehrerinnen und Lehrer zu korrigieren. Ein im Auftrag der GEW NRW verfasstes Gutachten von Prof. Dr. Ralf Brinktrine belegt, dass die un­ter­schied­liche Besoldung gleichwertiger Lehrämter verfassungswidrig ist. Die bisherige Besoldung der Lehrkräfte orientiert sich an der alten Lehrerausbildung und stuft lediglich die Lehrkräfte an Gymnasien, Be­rufskollegs und der S II der Gesamtschulen in den höheren Dienst (Eingangsbesoldung A 13) ein.

Weitere Infos und das Rechtsgutachten finden Sie hier.


Das GEW-Büro in Düsseldorf

Gewerkschaftshaus

5. Etage, Raum 5.14
Friedrich-Ebert-Str. 34-38
40210 Düsseldorf
Tel: 0211-363902
geschaeftsstelle[at]gew-duesseldorf.de

weitere Informationen hier


Öffnungszeiten

(nicht in den Schulferien)

Montag und Mittwoch
9.00-13.00 Uhr

Dienstag
13:30-17:30 Uhr

Donnerstag
13.30-16.30 Uhr


So geht's!

Mitglied werden

Auf der Seite der GEW NRW sind alle Informationen und Formulare hinterlegt um online Mitglied der GEW zu werden. Informieren Sie sich hier.
Möchten Sie die Beitrittserklärung und Informationsmaterial lieber per Post oder persönlich erhalten, so wenden Sie sich an unsere Geschäftsstelle.


Bereits Mitglied?

Leistungen für Mitglieder

Informationen über die Leistungen der GEW wie Berufshaftpflichtversicherung, Schlüsselversicherung, Rechtsschutz finden sich auf den Seiten der GEW NRW, und zwar hier.